Und unser Himmelsstürmer heißt… PlaneStation!

Das Warten hat ein Ende: Mit der Taufe der Boeing 737-800 mit der Kennung „TC-SNN“ im PlayStation-Look (HIER geht es zum Making Of) bekommt zum ersten Mal in der Geschichte von SunExpress eine Maschine der eigenen Flotte einen offiziellen Kosenamen: „PlaneStation“.

Von Beginn an war klar, dass der mit „Sackboy“, „Kratos“ und Co beklebte Flieger nicht nur seine offizielle, unpersönliche Kennung tragen darf. Ein Name musste her, und wer könnte dem Himmelsstürmer besser einen passenden Namen geben, als die eigenen Fans? Schnell war klar, dass die Fans von SunExpress und PlayStation den Namen bestimmen sollen. Am Tag der Präsentation des Flugzeuges, am 01.12.2017, wurde daher über die Social Media Kanäle der Partner dazu aufgerufen, Namenvorschläge auf Facebook posten.

Die Köpfe der Fans glühten zehn Tage lang und weit über 100 Vorschläge von „AirController“ bis „SkyStriker“ und „PlayAir“ landeten in den Kommentaren des Posts. Aus den Vorschlägen der Fans wählten die Marketing-Experten von SunExpress und PlayStation danach die fünf kreativsten Vorschläge aus:

  1. PlaneStation
  2. Playbird
  3. FlyStation
  4. Sky Hero
  5. Call of SunExpress

Am 19. Januar 2018 begann das große Voting, um dem Kind dann endlich einen Namen geben zu können. Wie wichtig es den Fans war, über den Namen des Fliegers zu bestimmen, zeigt die umwerfende Anzahl an Reaktionen: Weit mehr als 3.000 Stimmen wurden abgegeben! Am Ende konnte sich der Vorschlag „PlaneStation“ mit circa 1.800 Votings durchsetzen. Der kreative Kopf hinter dem nun offiziellen Namen wird mit zwei Fluggutscheinen im SunExpress-Streckennetz belohnt und ist nun fester Teil der SunExpress-Historie. Schließlich ist es das erste Mal, dass eine Maschine mit einem eigenen Namen durchstartet.

Guten Flug, „PlaneStation“!